Gästebuch    Impressum
 
 

Woche 5

Bevor sich jemand zu Wort meldet - die "Wochen"-Einteilung ist natürlich nicht ganz richtig. Es wurde so eingeteilt, dass es ungefähr immer gleich viele Reiseziele auf einer Seite sind. Meist sind daher 5 oder 6 Tage auf einer solchen Seite - wir sind ja auch "nur" 33 Tage unterwegs.

Fox Glacier

Am 23. März (Montag) machen wir uns dann auf den Weg entlang der Südalpen, wo der Urwald direkt an die Gletscher grenzt. Ziel ist der Fox Glacier, genauer gesagt das High Peaks Hotel, wo wir eine Nacht bleiben.

Sollten wir aufgrund des schlechten Wetters bisher keinen Gletscherflug mit dem Helikopter geschafft haben, unternehmen wir an dieser Stelle einen erneuten Versuch.

Paparoa National Park

Nach diesem kurzen Zwischenstopp geht es am 24. März (Dienstag) direkt weiter in den Paparoa National Park. Dort wohnen wir für zwei Nächte in Teichelmanns B&B im Örtchen Hokitika.

Am 25. März (Mittwoch) machen wir noch einen Abstecher zu den berühmten Pancake Rocks und schauen uns das Kunsthandwerk der Maori vor Ort an.  

Christchurch

Das Ende unserer Reise naht - am Morgen des 26. März (Donnerstag) geben wir unseren Mietwagen in Greymouth ab und steigen dort in den Zug. Mit dem TranzAlpin geht es dann von der Westküste der Südinsel durch den Regenwald, viele Schluchten und Flusstäler sowie durch die Südalpen, bis wir nach 4 1/2 Stunden auf der Ostküste der Südinsel in Christchurch ankommen.

Hier bleiben wir noch eine Nacht im Orari Bed & Breakfast und können die Gelegenheit nutzen, um uns auch Christchurch noch etwas anzusehen.

Am 27. März (Freitag) heißt es dann endgültig Koffer packen (nicht, dass wir die Koffer auf der ganzen Reise jemals auspacken würden), denn am Abend geht um 19:30 Uhr unser Flug von Christchurch zurück nach Auckland zum Internationalen Flughafen (Flugdauer 1 1/2 Stunden).

Dort steigen wir dann in eine neue Maschine, die uns von Auckland zunächst nach Los Angeles bringt, wo sie einen kleinen Tank-Zwischenstopp macht, bevor es dann weiter nach London geht. Dort landen wir dann am 28. März (Samstag) nach 25 Stunden Flug. Und es geht dann noch einmal von London weiter nach Frankfurt - weitere 1 1/2 Stunden. Dort landen wir voraussichtlich um 16:30 Uhr deutscher Ortszeit. Zuhause sind wir dann aber immer noch nicht - weiter in den Zug und noch einmal 2 Stunden fahren.

Oberhausen

Nachdem dann - Zwischenstopps mit kurzem Aufenthalt und Flüge zusammengerechnet - bereits über 35 Stunden Rückreise hinter uns liegen, kommen wir dann hoffentlich gesund (munter kann man wohl nicht mehr erwarten) in Oberhausen an und können ins Bett fallen. Home sweet home.